Bezirksliga

Hoher Auftaktsieg

Der erster Gegner unserer jungen Erwachsenenmannschaft in der Bezirksliga hieß WSG Halle Neustadt II. Und diese Aufgabe wurde souverän gelöst.
Der Kampf begann zunächst nur an sechs Brettern, da die Gastgeber um 9 Uhr noch nicht vollständig waren. So mussten Lars Jungklaus und Frank Pietsch auf ihre Gegner warten. Der Gegner von Lars kam nach einer halben Stunde und Frank wartete vergeblich, bekam aber dafür den ersten Punkt unserer Mannschaft in dieser Saison. Auf die weiteren Ergebnisse musste man lange warten. Erst kurz vor 12 Uhr einigte sich Charlotte Derling mit ihrem Gegner auf ein Remis. Auf dem Brett waren jeweils sieben Bauern, ein Turm und zwei Leichtfiguren. Allerdings war die Stellung zu verbaut, um jemandem Vorteil geben zu können. Kurze Zeit später gewann Julius Pietsch seine Partie. In einem Springer vs. Läufer Endspiel setzte er konsequent seinen Vorteil in Form eines Mehrbauern um und kam so zum Sieg. Matti Adelmeyer baute den Vorsprung weiter aus. Er dominierte während der ganzen Partie und gewann dann durch eine Schlusskombination. Bei Lars Jungklaus verlief die Partie dagegen weniger gut. Die meiste Zeit war die Stellung ausgeglichen, bis die Königsstellung geschwächt wurde. Am Ende übersah Lars eine Mattdrohung. Anton Kageler, der heute sein Debüt am vierten Brett feierte, bescherte sich mit einem vollen Punkt. Im Mittelspiel übte er einen großen Druck auf die gegnerische Königsstellung aus. Zum Vorteil kam er aber erst im Endspiel, als sein Gegner einen Fehler machte, welcher sofort bestraft wurde. Eine sehr turbulente Partie spielte Markus Wähler. Im Mittelspiel agierten beide Spieler sehr aggressiv und stellten Mattdrohungen auf. Markus fehlte nur ein Tempi um den Gegner mit Dame und Bauern Matt zu setzen. Um selber nicht Matt gesetzt zu werden, tauschte er die Damen ab und büßte dabei ein Teil seines Vorteiles ein. Als Markus Remis annahm, hatte er einen leichten Vorteil in Form von zwei Leichtfiguren gegen einen Turm. Als letzter gewann Yury Golitsyn seine Partie. In einem Trum + Läufer Endpiel verbesserte er die Stellung seiner Figuren, bis er einen Bauern gewann. Dieser wurde zu einem Freibauern und lief bereits zum Umwandlungsfeld, als der Gegner aufgab.
Somit ein hoher und absolut verdienter Sieg unserer Mannschaft. Übrigens gelang es Lars das Gesamtergebnis richtig zu tippen. Nur schade, dass er dafür seine Partie verlieren musste.

Yury Golitsyn

  • © 2019 Schachverein Roter Turm Halle e.V.
    Nutzung der Bilder ohne vorherige Einwilligung ist nicht erlaubt!
Top