Vorrunde: Landesliga u12

Gewünschter Start

„Ich denke, wir gewinnen 4:0“, prophezeite Frederik Fiedler im Training vor Auftaktbegegnung in der Vorrunde der Landesliga u12 gegen den SV Merseburg. Von Anfang an schien Frederik Recht zu behalten. Als 10.05 Uhr die Bretter freigegeben wurden, waren die Gastgeber nur zu Dritt, Jimmy Lauterbach war einfach nicht gekommen und Till Gollmann umsonst angereist. Der kampflose Punkt ist in Zeiten der wenigen Wettkampfpartien allerdings nicht so gut, auch wenn Till eine kostenlose Trainingsstunde mit Katja Hartung bekam, vielen Dank dafür. Auch die Bretter 3 und 4 hatten es relativ eilig. Sariana beendete, nach nur 29 Minuten, ihre Partie mit einem Erfolg gegen Oliver Sariczki und wenig später machte Julian Brückner, am 3. Brett, gegen Yannis Hartung, den Mannschaftserfolg perfekt. Sowohl Sariana als auch Julian trafen auf Gegner mit vielen guten Ideen, gewannen aber zu leicht Figuren, im Falle von Julian sogar einzügig die Dame.
Es stand also 3:0 nach einer Stunde und Mannschaftskapitän Frederik Fiedler hatte, nach dem Damegewinn, materiellen Vorteil. Doch sein Gegner, Theo Köppel, verteidigte sich mit verbundenen Türmen und weißfeldrigen Läufer geschickt und lehnte, nach 30 Zügen, sogar ein Remisangebot von Frederik ab. In der Analyse entdeckten der Merseburger Trainer sogar ein Matt in 6 für Schwarz mit den Türmen und dem Läufer. Doch Frederik machte das einzig richtige: er machte selbst Druck, konnte endlich die Türme tauschen, schaffte die 40 Züge und setzte dann ganz schnell, nach drei Stunden, mit zwei Damen Matt. 4:0 ein starker Auftakt und die Tabellenführung!

  • © 2022 Schachverein Roter Turm Halle e.V.
    Nutzung der Bilder ohne vorherige Einwilligung ist nicht erlaubt!
Top